Starke Frau: Sylvia Mayer-Balbach - Beim Entwerfen denkt sie an Kundinnen - Ausgabe Juli 2010: Wirtschaft Regional - Wirtschaftszeitung für die Region Ostwürttemberg

Sie ist mit Leib und Seele Modedesignerin. Sylvia Mayer-Balbach kreiert ihre Mode ab Größe 44 im elterlichen Betrieb Balbach in Unterschneidheim. Das Modelabel Lara Plus hat Mayer-Balbach 1995 übernommen, jahrelang überarbeitet und bietet jetzt ihre Mode exklusiv in Unterschneidheim an.

Laden Sie hier den Beitrag der "Wirtschaft Regional - Wirtschaftszeitung für die Region Ostwürttemberg" Ausgabe Juli 2010 als PDF Datei herunter:

Sie ist mit Leib und Seele Modedesignerin. Gefertigt wird zwar in Tschechien, doch Sylvia Mayer-Balbach kreiert ihre Mode ab Größe 44 im elterlichen Betrieb Balbach in Unterschneidheim.

,,Ich kann es mir leisten, meinen Kundinnen die Wahrheit zu sagen“, erklärt Sylvia Mayer-Balbach, die eine gehörige Portion Gemütsruhe und Fröhlichkeit ausstrahlt, wenn sie im Factory Outlet neben den Kleiderständern steht. Das Modelabel Lara Plus hat Mayer-Balbach 1995 übernommen, jahrelang überarbeitet und bietet jetzt ihre Mode exklusiv in Unterschneidheim an.

Wohlfühlware, mit der natürliches Auftreten möglich ist, nennt sie ihre Kreationen. Sylvia Mayer-Balbach zählt weniger Laufkundschaft, als vielmehr gute und treue Kundinnen aus Politik, Wirtschaft und dem gesellschaftlichen Leben. Ich möchte schicke Mode definieren“, sagt sie. Deshalb besucht sie jedes Jahr die Modemessen in Mailand, Paris, München, Hamburg oder Berlin. Dabei nimmt sie Trends auf und setzt diese in ihren Modellen um.

Die Kundenstruktur bestimmt teilweise die neuesten Modelle. Für fast jede Kundin mache sie sich individuell Gedanken. Sie müsse für ihre Kundschaft mitdenken. Die gelernte Schneiderin, Schnitttechnikerin und Directrice, die bei Strenesse und Groß in Aschaffenburg ihr Handwerk gelernt hat, beobachtet ihre Kundinnen genau. ,,Die passenden Farben zum Teint und dem Gesicht der jeweiligen Kundin machen sehr viel aus“, sagt sie. Der Kleiderkauf habe bei ihr eine sehr starke psychologische Komponente.

Der Fabrikverkauf von Lara Plus funktioniere in Unterschneidheim sehr gut. ,,Im Fachhandel muss man für ähnliche Modelle sehr viel mehr anlegen“, sagt sie.

Ihr Wirken macht ihr Spaß. Seit in Unterschneidheim keine Serie mehr gefertigt wird und sie ,,nur“ noch Modelle und Schnitte kreiert, ist Sylvia Mayer-Balbach raus aus der Routine und frei für viele neue Ideen, die teilweise von ihren Kundinnen gewünscht würden. Für die Zukunft sieht sie alles andere als schwarz. Sie hat viele junge Kundinnen, die sie modisch fordern. Das Umsetzen von Mode auf figurschmeichelnde Kleidung bereitet ihr Freude.

Die positive Ausstrahlung bekommen ihre Kundinnen angenehm zu spüren und ihre Ehrlichkeit überzeugt.

Quellennachweis:
Wirtschaft Regional - Wirtschaftszeitung für die Region Ostwürttemberg, Ausgabe Juli 2010 im Verlag SDZ Druck und Medien GmbH & Co. KG, Aalen